Mai 15, 2024

5. Expertenratforum (digital): Harte Zahlen – weiche Treiber: was Technologiemarken in Zukunft brauchen um relevant zu sein“

Am 16.10.2020 fand erstmals das Expertenforum des Expertenrats Technologiemarken e.V. digital statt. Der Titel der Veranstaltung „Harte Zahlen – weiche Treiber: was Technologiemarken in Zukunft brauchen um relevant zu sein“verdeutlichte schon das Spannungsfeld, indem sich insbesondere Technologiemarken immer wieder bewegen und bewähren müssen. Auf der einen Seite wird durch den Druck von C-Level und Controlling, […]

Am 16.10.2020 fand erstmals das Expertenforum des Expertenrats Technologiemarken e.V. digital statt. Der Titel der Veranstaltung „Harte Zahlen – weiche Treiber: was Technologiemarken in Zukunft brauchen um relevant zu sein“verdeutlichte schon das Spannungsfeld, indem sich insbesondere Technologiemarken immer wieder bewegen und bewähren müssen. Auf der einen Seite wird durch den Druck von C-Level und Controlling, die technologisch-natuwissenschaftliche Grundorientierung der Technologieunternehmen, aber auch durch die größere Verfügbarkeit von Daten die Markenführung immer zahlen- und faktenorientierter. Auf der anderen Seite hat Markenführung, speziell auch bei erklärungsbedürftigen Produkten und Unternehmensmarken auch immer viel mit „weicher“ Unternehmenskultur zu tun. Neben dem, wenn auch nur digitalen Wiedersehen und einem Gedankenaustausch wurde das Thema den Mitgliedern des Expertenrats Technologiemarken e.V. sowie einigen Gästen durch verschiedene Impulsvorträge zunächst nähergebracht. Jonas Kütt von KANTAR stellte aktuelle Verfahren zur Erhebung aus Auswertung von Marken-KPIs vor. Prof. Dr. Carsten Baumgarth (HWR Berlin) skizzierte die Möglichkeiten der Sentimentanalyse für die Messung der Markeneinstellung und des Markenimages. Benedikt Streb von BrandTrust zeigte aus der Beratungspraxis, erste Anwendungen für eine KI-basierte Markenanalyse. Schließlich diskutierte Prof. Dr. Holger J. Schmidt (Hochschule Koblenz) die Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten einer Internen Markenführung in Zeiten der COVID 19-Pandemie. Abgeschlossen wurde das Expertenforum mit einer eindrucksvollen Onlineführung von Dr. Jochen Boenig und Markus Siegert durch die digitale Fabrik von Siemens. Diese „Führung“ belegte nicht nur einmal mehr, dass High-Tech und Deutschland trotz aller Unkenrufe gut zusammenpassen, sondern ist auch ein Paradebeispiel für die Positionierung „Innovationskunst“ der Metropolregion Nürnberg (https://www.innovationskunst.de/partner).

crossmenu